Fachbegriffe der Musik

Hier findest Du anschauliche Erklärungen zu vielen Fachbegriffen der Musik. Damit es Dir nicht wie Fachchinesisch vorkommt.

Mezzoforte? Was sind Dynamikbezeichnungen?

Piano (p), mezzopiano (mp), mezzoforte (mf) und forte (f) – all diese Wörter sind Dynamikbezeichnungen. Sie geben also an, mit welcher Lautstärke gespielt werden soll. Dies bezieht sich nicht nur auf das Klavier, sondern auf alle Instrumente. Diese Begriffe werden im Laufe des Videos erklärt. Außerdem erfahrt ihr, was pianissimo (pp), pianissimo possibile (ppp), fortissimo (ff) und fortissimo possibile (fff) bedeuten.

0:00 Was heißen die Buchstaben p, mp, mf und f?
0:17 Übersicht über die Bedeutungen der verschiedenen Buchstaben
0:47 Was heißen pp und ppp?
1:01 Was heißen ff und fff?

Viel Spaß beim Anschauen und viel Erfolg bei der Umsetzung!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fermate - Wie spielt man sie?

Fermaten, so heißt dieses Zeichen mit dem Punkt unter einem Bogen, begegnen einem gelegentlich beim Spielen des Klaviers, der Gitarre und anderer Instrumente. Wie spielt man eine Fermate? Diese Frage wird im Video beantwortet.

0:00 Wie sieht eine Fermate aus und wie spielt man sie?
0:14 Wie lange lässt man die rhythmische Bewegung des Stückes ruhen?
0:26 Klangbeispiel ohne Fermate
0:37 Klangbeispiel mit Fermate

Viel Spaß beim Anschauen und viel Erfolg bei der Umsetzung!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vorschlagsnoten - Wie spielt man sie wirklich?

Was bedeuten diese kleiner geschriebenen Noten, die vor anderen Noten stehen? Es handelt sich um Vorschläge.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Es gibt zwei Arten von Vorschlägen: kurze Vorschläge und lange Vorschläge. Die kurze Vorschlagsnote erkennt man daran, dass ihr Fähnchen durchgestrichen ist.
Der lange Vorschlag wird auch Vorhalt genannt. Besonders in der Barockzeit wollte man Dissonanzen mit dieser Schreibweise ein Stück weit verbergen. Hugo Riemann hat allerdings schon 1882 in seinem Musiklexikon geschrieben, dass diese Schreibweise eigentlich veraltet sei und nicht mehr gedruckt werden sollte, um die Leute nicht zu verwirren; aber bis heute findet man sie immer wieder in Noten, besonders in Urtextausgaben.
Die Vorschlagsnote wird bei der Takteinteilung nicht mitgezählt. Das heißt, wenn in einem Vier-Viertel-Takt schon vier Viertelnoten stehen, können trotzdem noch Vorschlagsnoten hinzugefügt werden, obwohl es mathematisch dann eigentlich nicht mehr passt. Die lange Vorschlagsnote wird so lang gespielt, wie ihr Notenwert das anzeigt. Eine Achtelvorschlagsnote wird also wie eine Achtelnote gespielt. Dieser Notenwert wird jetzt von der Hauptnote, vor der die Vorschlagsnote steht, abgezogen, sodass die Takteinteilung mathematisch wieder aufgeht.
Die kurze Vorschlagsnote wird üblicherweise so kurz wie möglich gespielt, wobei der Charakter des Stücks berücksichtigt werden muss.

Ottava alta/ bassa - Was heißt diese gestrichelte Linie?

Manchmal findet man unter oder über den Noten eine gestrichelte Linie, vor der eine Zahl steht. Was bedeutet die Linie und die Zahl? Das erfährst du in diesem kurzen und übersichtlichen Erklärvideo.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Komplett kostenloser 8 Wochen Klavierkurs

Klavier

lernen

in

Wochen

In 8 Wochen Klavier lernen? Klar geht das!

Wenn Du an diesem Kurs teilnimmst, wirst Du nach 8 Wochen richtig beeindruckende Songs spielen.

Wir zeigen Dir Schritt für Schritt wie Du ganz schnell einen guten Einstieg schaffst – und das alles völlig kostenfrei! Mehr Infos …